Suche

Jetzt LOUNGIST werden

Kostenlos in nur 30 Sekunden registrieren!

Top-Vorteile sichern: Personal Scouting | Kontakt zu Wunscharbeitgebern | E-Bibliothek | Vortrags-Videos | Events

Gastbeitrag von Andreas Buhr

Führung: Worauf es wirklich ankommt (Teil 1) – Führungsprinzipien 1 – 5

Klare, einfache Führungsleitlinien sind der Erfolgsgarant effektiver Führungspersönlichkeiten. Diese Prinzipien sind die Basis des Führungshandelns, das von Werten zu Wertschöpfung führt. Ich nenne Führungspersönlichkeiten, die diese Prinzipien beherrschen, „clean leader“. Weil sie „clean“ führen, also sauber und klar. Ihr Set an eindeutigen Werten macht sie berechenbar für ihre Mitarbeiter – und damit zuverlässig. Sie geben ihren Mitarbeitern Orientierung. Das wollen Sie als Führungskraft auch leisten? Dann sind die ersten fünf Führungsprinzipien – samt Empfehlungen zur Umsetzung – entscheidend für Sie:

CAREERS LOUNGE präsentiert Gastbeiträge: Andreas Buhr
Entwickeln Sie den Wow!-Faktor

1. Fokussieren Sie sich auf die wesentlichen Dinge

Arbeiten Sie mehr am und weniger im Unternehmen. Nicht die zahlreichen E-Mails, die zwischen Ihnen und Ihren Mitarbeitern hin- und hergehen, führen Ihr Unternehmen in die Zukunft. Es kommt vielmehr darauf an, das Richtige zur richtigen Zeit, am richtigen Ort zu tun – und dies häufig und konsequent. Hierzu müssen Sie oft Dinge in Sekundenschnelle innerlich bewerten. Ich rate daher dazu, die eigene Intuition zu trainieren – das ist der Schrittmacher Ihres Erfolgs! Wenn Sie künftig eine Entscheidung treffen, achten Sie bewusst auf Ihre erste spontane Eingebung dazu und fassen Sie sie innerlich in Worte. Vergleichen Sie, zu welchem Ergebnis Sie bei logischer Abwägung der vorliegenden Fakten kommen. Dann wägen Sie beide Entscheidungen in ihren möglichen Auswirkungen ab. Auf diese Weise bekommen Sie ein feineres Gespür für die Abläufe auf Ihrer Gefühlsebene und öffnen sich für Ihre intuitiven Eigenschaften.

2. Handeln Sie zuverlässig als Vorbild

„Walk your talk!“ – Machen Sie diesen Satz zu Ihrem Motto! Als Führungskraft müssen Sie immer ein zuverlässiges Vorbild sein. Heißt: Sie müssen eine Übereinstimmung zwischen Ihren Worten und Ihren Taten, Ihren Werten und Ihrer Wirkung leben, verbindlich sein. Hilfreich hierfür: Prüfen Sie Ihre Außenwirkung. Holen Sie sich von Dritten – Ihren Mentoren, guten Bekannten, vertrauenswürdigen Kollegen – (möglichst detailliertes) Feedback darüber ein, wie Sie auf diese wirken. Gleichen Sie dann Eigen- und Fremdbild ab. Werden Sie so wahrgenommen, dass es mit Ihren eigenen Werten  übereinstimmt?

Traumjob finden?

Der Personal Scout der CAREERS LOUNGE sucht für Sie die ideale berufliche Herausforderung. Das Personal Scouting ist kostenfrei für Sie als LOUNGIST und mit 100% Diskretion. Werden Sie hier LOUNGIST und leben Sie Ihren beruflichen Traum. LOUNGIST werden

3. Trainieren Sie Ihr Entscheider-Gen

Führungskräfte müssen Entscheidungen treffen – und  Entscheidungen erfordern Mut. Die wichtigste Entscheidung ist aber immer, Macher und nicht Opfer zu sein. Das können Sie trainieren, indem Sie darauf achten, keine Opfer-Aussagen bei sich zuzulassen. Machen Sie Macher-Aussagen daraus! So geht‘s: Machen Sie sich klar, welche Fragen zu einer Situation oder Entscheidung unausgesprochen in Ihnen „herumschwirren“. Notieren Sie diese. Schauen Sie sich die Opfer-Aussagen darunter an, zum Beispiel: „Das ist doch gar nicht zu schaffen!“, „Warum passiert das immer mir?“ und Ähnliches. Drehen Sie die Opfer-Fragen in Macher-Fragen um. Beispielsweise: „Was brauche ich, um mein Ziel zu erreichen?“, „Es ist wie es ist – was mache ich jetzt konkret daraus?“. 

4. Verfolgen Sie die richtigen Ziele

Schaffen Sie Klarheit über Ziele – und zwar für alle Beteiligten. Zielvereinbarungen helfen Ihnen und Ihrem Team, die Arbeit auf die Unternehmensstrategie auszurichten und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Hierfür sind sowohl die quantitativen als auch die qualitativen – messbaren – Ziele festzulegen. Wichtig sind aber auch Ihre persönlichen Ziele als Führungskraft. Behandeln Sie diese genauso wie die Businessziele. Legen Sie also fest, bis wann Sie ein Ziel erreicht haben wollen, definieren Sie Zwischenziele, und legen Sie auch dafür Termine fest.

5. Stellen Sie den Menschen ins Zentrum Ihres Führungshandelns

Hervorragende Führungskräfte sehen in erster Linie den Menschen im Mitarbeiter. Also sollte auch für Sie der Mensch, dessen Talente und Stärken der Fokus Ihres Handelns sein. Helfen Sie dem Mitarbeiter, mehr zu leisten als das, wozu er sich selbst imstande sieht. So machen Sie Geführte zu Folgenden.

Lesen Sie hier den zweiten Teil des Gastbeitrags

Veranstaltungen

Exklusive Events veranstaltet von der CAREERS LOUNGE und ihren Partnern. Für Ihre Insider-Einblicke in neue Trends und Themen.

Über uns

CAREERS LOUNGE ist der Treffpunkt für erfolgreiche und inspirierende Persönlichkeiten. Für alle, die neue Wege gehen wollen. Im Leben und im Business.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt auf. Teilen Sie uns mit, was Sie interessiert und fasziniert. Wir freuen uns auf Sie.

Werben

Zeigen Sie Flagge in der CAREERS LOUNGE. Wir beraten Sie gern zu den Werbemöglichkeiten