Suche

Jetzt LOUNGIST werden

Kostenlos in nur 30 Sekunden registrieren!

Top-Vorteile sichern: Personal Scouting | Kontakt zu Wunscharbeitgebern | E-Bibliothek | Vortrags-Videos | Events

CAREERS LOUNGE präsentiert Champions: Compass Group (Teil 2)

Die Compass Group ist eines der größten Dienstleistungsunternehmen der Welt und im Catering die Nummer 1. Im März 2015 wurden Accenture und die Food affairs, ein Unternehmen der Compass Group, für das Projekt "Brainfood @ Accenture" ausgezeichnet. Im Interview erklärt der Geschäftsführer der Compass Group, Hans-Ulrich Sachenbacher, wie Brainfood im Büro-Alltag mit einfachen Mitteln umzusetzen ist. Außerdem gibt er sympathische Einblicke in seine persönliche Herangehensweise an Work-Life-Balance und zeigt seine besondere Stärke: Humor.

CAREERS LOUNGE Champions: Interview mit Dr. Hans-Ulrich Sachenbacher, Geschäftsführer der Compass Group
Dr. Hans-Ulrich Sachenbacher, Geschäftsführer der Compass Group

CAREERS LOUNGE: Welche Tipps würden Sie geben, wie kann man sich im Alltag gesünder ernähren?

Dr. Hans-Ulrich Sachenbacher: Es gibt verschiedene Konzepte wie zum Beispiel fünf Mahlzeiten am Tag, Job & Fit, von Bundes- und Landesregierung und Verbänden. Alle machen etwas, was an sich richtig ist. Aber was allen Konzepten fehlt, ist der geschlossene Kreislauf, der nicht nur das Verhalten am Arbeitsplatz, sondern auch das Verhalten zu Hause umfasst. Entscheidend ist, dass es im Kopf einen Gedankenwandel gibt. Es reicht nicht aus, sich lediglich an den Wochentagen an fünf Brainfood-Mahlzeiten und an etwas Bewegung zu halten und sich dann am Wochenende gehen zu lassen. Auch da sollte auf die Art und Menge der Kohlenhydrate geachtet werden. Das, was wir gelernt haben, ist, dass auch die Psyche miteinbezogen werden muss. "Wie geht es mir, nachdem ich zehn Kilogramm abgenommen habe?" – "Endlich ist der Heißhunger weg!" – "Der Montag ist nicht mehr der schlimmste Arbeitstag der Woche, weil ich mich schon auf das Mittagessen freue und gespannt bin, welches Brainfood es heute gibt." Mehr kann man nicht erreichen.

Gehört zu Ihrem Programm auch Sport?

Unser Konzept ist auf den Gehirnstoffwechsel und auf die Bürotätigkeit ausgerichtet. Der typische Büromensch sitzt acht Stunden am Arbeitsplatz und schafft es vielleicht ein- bis zweimal im Monat, in ein Fitness-Center zu gehen. Wenn Sie hobbymäßig Sport betreiben, zum Beispiel mit dem Rad zur Arbeit fahren, kann Ihr Körper die Kohlenhydrate durchaus verwenden. Vor Zehntausenden von Jahren war es noch umgekehrt, da war der Anteil der Kohlenhydrate in der Ernährung geringer, aber die tägliche Bewegung ein enorm großer Anteil im Leben. Diese Schere hat sich umgedreht. Der hohe Zuckeranteil in den Lebensmitteln führt dazu, dass der Körper nicht mehr richtig, aber mit zu viel Energie versorgt wird und man auch zunimmt. Das Stichwort ist eben nicht Verzicht, sondern Genuss bei den richtigen Dingen. So ist im Brainfood auch am Abend ein trockener Wein erlaubt, wobei die Dosis das Entscheidende ist.

Welche Effekte stellen Sie bei der Anwendung bei Accenture fest?

Bei Accenture sind jetzt die medizinischen Untersuchungen von mehreren Testgruppen abgeschlossen. Man hat bei den Teilnehmern schon gute Ergebnisse gemessen. Die Krankheitsquote geht zurück, die Fitness nimmt deutlich zu und die Menschen sind viel leistungsfähiger. Sie schaffen in der vorgegebenen Zeit mehr als vorher.

Aus der Praxis

Steigender Leistungsdruck, ungesunde Ernährung, Stress am Arbeitsplatz. Um diese Herausforderungen zu meistern, wurde ein Brainfood- Konzept entwickelt, das bei der Unternehmensberatung Accenture eingesetzt wird. Mitarbeiter bekommen nicht nur eine speziell entwickelte Ernährungslinie angeboten, sondern ein ganzes Set an Bildungs- und Coaching-Angeboten, um dafür zu sorgen, dass sie gesund, widerstandsfähig und leistungsstark bleiben.

Mehr dazu: http://www.compass-group.de/aktuelles/news-detail/article/auszeichnung-fuer-innovatives-ernaehrungskonzept-brainfood-accenture/

Wie lange haben Sie Ihr Konzept im Einsatz?

Das sind jetzt zwei Jahre. Die Teilnahme erfolgte auf freiwilliger Basis, es gab keinen Zwang. Das Ergebnis ist sehr, sehr positiv. Hochgerechnet auf die DAX-Unternehmen wären das Milliarden Vorteile, die die Unternehmen generieren.

Sie selbst sind ja eine sehr erfolgreiche Persönlichkeit. Was ist Ihre persönliche Definition von Erfolg?

Das bedeutet für mich messbare Erfolge, die mit Freude entstanden sind.

Können Sie uns verraten, ob Sie tägliche Routinen haben, die zu Ihrem Erfolg beitragen?

Seit ich berufstätig bin, nehme ich nur noch die Treppen, es sei denn, es gibt kein Treppenhaus. Zwei gute Sprüche am Tag. Am besten, bei denen man über sich selbst lachen kann und versuchen, jeden Tag frische Luft zu tanken.

Traumjob finden?

Der Personal Scout der CAREERS LOUNGE sucht für Sie die ideale berufliche Herausforderung. Das Personal Scouting ist kostenfrei für Sie als LOUNGIST und mit 100% Diskretion. Werden Sie hier LOUNGIST und leben Sie Ihren beruflichen Traum. LOUNGIST werden

Wie schaffen Sie den Ausgleich zwischen Erfolg im Beruf und Freizeit? Können Sie uns einen oder mehrere Tipps geben?

Ein Meeting sollte nur stattfinden, wenn ein Plan oder eine Idee vorhanden ist. Darüber wird dann im Team diskutiert. Viele Köpfe bilden eine hohe Intelligenz und somit hat man am Ende auch ein Ergebnis, das man umsetzen kann.

Was tun Sie für Ihre persönliche Weiterbildung?

Ich beschäftige mich mit Themen über Brainfood oder koche in den Betrieben. Ich besuche Kongresse, die sich im weitesten Sinne mit Gesundheit beschäftigen.

Was empfehlen Sie unseren Persönlichkeiten auf der CAREERS LOUNGE: Welche drei Bücher sollten erfolgreiche Persönlichkeiten unbedingt lesen?

  1. Ein guter Philosoph sollte dabei sein
  2. "Schwarmdumm: So blöd sind wir nur gemeinsam" von Gunter Dueck
  3. "Der Club of Rome" von John Coleman

Was lesen Sie selber gerade?

"Schwarmdumm: So blöd sind wir nur gemeinsam" von Gunter Dueck.

Welche Fähigkeiten halten Sie für besonders wichtig, um im Business erfolgreich zu werden?

Lockerheit.

Was inspiriert und motiviert Sie jeden Tag? Oder anders gefragt, wie schaffen Sie es, sich jeden Tag aufs Neue zu motivieren?

Wenn das Team mit besseren Ideen kommt als ich, ist das immer sehr motivierend.

Welche Werkzeuge und Methoden nutzen Sie, um eine möglichst hohe Produktivität zu erreichen?

Heute muss man ja alles dokumentieren, zum Beispiel aufgrund von Compliance-Richtlinien oder weil Mitarbeiter fehlen. Eine klare Zusammenfassung von dem, was man tut, finde ich enorm wichtig.

Gibt es eine Eigenart oder etwas äußerlich Sichtbares, das Sie als typisch für Sie selbst, als Ihre "Marke ICH" bezeichnen würden?

Meinen komischen Humor.

Veranstaltungen

Exklusive Events veranstaltet von der CAREERS LOUNGE und ihren Partnern. Für Ihre Insider-Einblicke in neue Trends und Themen.

Über uns

CAREERS LOUNGE ist der Treffpunkt für erfolgreiche und inspirierende Persönlichkeiten. Für alle, die neue Wege gehen wollen. Im Leben und im Business.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt auf. Teilen Sie uns mit, was Sie interessiert und fasziniert. Wir freuen uns auf Sie.

Werben

Zeigen Sie Flagge in der CAREERS LOUNGE. Wir beraten Sie gern zu den Werbemöglichkeiten