Suche

Jetzt LOUNGIST werden

Kostenlos in nur 30 Sekunden registrieren!

Top-Vorteile sichern: Personal Scouting | Kontakt zu Wunscharbeitgebern | E-Bibliothek | Vortrags-Videos | Events

Gastbeitrag von Renée Moore

Erfolgs-Booster „Mindset“: Mit der richtigen Einstellung zum Durchbruch

„Um den deutschen Unternehmergeist ist es nicht gut bestellt. Viele haben einfach nicht den Mut, ins unternehmerische Risiko zu gehen. Und außerdem denken die meisten viel zu klein“ – so lautet ein häufiger Vorwurf. Wenn wir nach Silicon Valley schauen, auf seine lebendige und pulsierende Start-up-Szene und die Vielzahl an aufstrebenden Unternehmen, dann fragen wir uns in der Tat: Wie kommt es, dass in Deutschland, dem Land der Ideen und Innovationen, bei einer stabilen Wirtschaftslage und guten Exportzuwächsen, der Unternehmensgeist nicht um ein vielfaches stärker ausgeprägt ist? Warum bringen nicht viel mehr Menschen den Mut und das Selbstvertrauen auf, in die Selbstständigkeit zu gehen oder zu expandieren? 

CAREERS LOUNGE präsentiert Gastbeiträge: Reneé Moore

Innere Bremsen lösen

Die Ursachen sind schnell ausgemacht: Kapitalbeschaffung, Bürokratie, mangelnder Mut und ein Bildungssystem, das die Stärkung des Unternehmergeists nicht gerade weit oben auf seiner Agenda hat. Das haben auch Politiker erkannt. Programme wurden ins Leben gerufen, wie die Initiative „Unternehmergeist in Schulen“ oder die „Gründerwoche Deutschland“; das Bundesland Baden Württemberg will seit kurzem sogar das „dynamischste Gründerland in Europa“ – werden. Doch auch wenn die Rahmenbedingungen so weit verbessert werden, dass kreative und mutige Köpfe angezogen werden, Schüler für dieses Thema sensibilisiert und Gründerskills frühzeitig geschärft werden – die größten Bremsklötze stecken in jedem selbst und können durch politische oder schulische Maßnahmen nicht gelöst werden: die Angst vor dem eigenen Erfolg und das falsche Mindset.

„Play small and play safe“

Wer wirklich etwas erreichen möchte, muss bereit sein, alles dafür zu tun. Auch über seine Grenzen hinausgehen. Er muss mit Leib und Seele dabei sein. Die eigene Herkunft oder Geschichte darf dabei keine Entschuldigung sein. Doch arbeiten die meisten Menschen nach dem Motto: „Play small and play safe“. Gerade Deutsche gelten allgemein als risikoavers und extrem sicherheitsorientiert – auch im Business. Lieber in der Komfortzone bleiben, lautet hier die Devise. Hätte ich das auch für mich gelten lassen, wäre ich nie den Schritt von Amerika nach Europa gegangen. Ich hätte mir kein millionenschweres Unternehmen aufgebaut und nie expandiert. Und das war alles andere als selbstverständlich, denn ich komme weder aus dem Silicon Valley, noch aus einer wohlhabenden Familie. Als Farmerstocher in Texas in sehr ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, wusste ich schon früh: Ich werde später anders leben. Mit diesem klaren Ziel vor Augen bin ich seit meinem zwölften Lebensjahr um vier Uhr in der Früh aufgestanden, um für die Schule zu lernen. Später wurde ich Jahrgangsbeste, studierte und promovierte im Fach Neurowissenschaften, baute mit 40 Jahren von Deidesheim in Deutschland aus mehrere millionenschwere Unternehmen in Europa, Asien und Lateinamerika auf – und realisierte meinen Amerikanischen Traum auf internationaler Ebene.

Traumjob finden?

Der Personal Scout der CAREERS LOUNGE sucht für Sie die ideale berufliche Herausforderung. Das Personal Scouting ist kostenfrei für Sie als LOUNGIST und mit 100% Diskretion. Werden Sie hier LOUNGIST und leben Sie Ihren beruflichen Traum. LOUNGIST werden

Innere Einstellung macht den Unterschied

Wie ich das geschafft habe? Mein Erfolgskonzept setzt im Kern auf die Verbindung von „Mindset“ und „Strategie“. Es kommt darauf an, welche innere Einstellung Sie haben. Wie schätzen Sie den Wert Ihrer Leistung ein? Wie stehen Sie zu Geld und Erfolg? Meine Einschätzung in Bezug auf deutsche Unternehmen: Viele denken zu klein – und stehen ihrem Erfolg damit selbst im Weg. Als Business-Mentorin habe ich schon einmal einen Unternehmer gecoacht, der sagte: „Mir reicht es, wenn ich den Lohn meiner Mitarbeiter pünktlich zahlen und am Ende noch einen kleinen Gewinn machen kann.“ Glauben Sie ernsthaft, dass man mit dieser Einstellung jemals das Maximum aus seinem Unternehmen herausholt?

Wer hat schon Angst vor Erfolg?

„Ich doch nicht“, würden viele hier antworten. Wirklich? Stellen Sie sich einmal folgende Frage und seien Sie ehrlich zu sich selbst: „Habe ich eher Angst davor, mit meinem Geschäft zu scheitern oder vielmehr davor, so erfolgreich zu werden, dass sich mein ganzes Leben völlig verändert und ich einen Lebensstandard erreichen werde, den ich vielleicht nicht immer werde halten können. Für die meisten Menschen ist es nämlich nicht primär die Angst vor dem Scheitern, die sie davon abhält, ein Unternehmen zu gründen oder sich zu vergrößern. Sie haben vielmehr Angst davor, dass der Erfolg sie und ihr Leben völlig verändert.

„Being Good Isn't Good Enough“

Im Geschäftsleben, so wie auch in jedem anderen Bereich des Lebens, bestimmt die Art und Weise, wie wir über uns und unser Leben denken, darüber, wie weit wir beruflich vorankommen und wie viel Geld wir verdienen. Warum sind manche Menschen erfolgreich und andere nicht? Weil sie mehr Kapital und Glück hatten? Keineswegs! Das scheinbare Geheimnis liegt in ihrem Mindset in Bezug auf Erfolg und Geld – also einer Denkweise, die Erfolg und Gewinn fördert. Ob sie nun nach Ruhm, Anerkennung oder Reichtum streben, nach der Erfindung eines innovativen Produkts oder danach, Weltbeste(r) zu sein – sie alle verfügen über ein Erfolgs-Mindset. Der feste Glaube an ihren Erfolg beflügelt sie und gibt ihnen die Kraft, alles zu erreichen. Diese Denkweise kennt keine Zweifel, Unsicherheit oder Angst.

Erfolgs-Mindset aufbauen

Doch dies erfordert mitunter harte Arbeit an sich selbst. Denn mit einem Erfolgs-Mindset wird man nicht geboren – es lässt sich jedoch formen. Meist sind es festgefahrene Überzeugungen, die sich seit der Kindheit herausgebildet und durch Enttäuschungen oder Misserfolge gefestigt haben und die seither sämtliche Entscheidungen und Handlungen teils unbewusst beeinflussen. Um diese geistigen Bremsen zu lösen, ist es zuallererst notwendig, die eigene Einstellung zu Erfolg und Geld zu hinterfragen – die begrenzenden Glaubenssätze aufzudecken und sich von ihnen zu befreien. Häufig sind es Überzeugungen wie: „Zu viel Geld und Erfolg macht unglücklich, krank und verdirbt den Charakter“; „Großen Erfolg kann nur der haben, der skrupellos ist und über Leichen geht“; „Ich bin kein Erfolgsmensch“ etc. Dabei ist es weder verallgemeinerbar, dass man mit einem florierenden Unternehmen und einem dicken Kontostand nicht glücklich werden kann, noch, dass dies notwendig den Charakter verdirbt. Auch das haben wir schließlich selbst in der Hand. Hören Sie auf, im Kleinen zu denken! „Gut genug“ ist eben nicht gut genug! Stattdessen müssen Sie sich neue, konstruktive Glaubenssätze zu eigen machen, die Sie antreiben, motivieren und bestärken. Sagen Sie nie: „Das kann ich nicht“ – denn dann werden Sie es garantiert nicht können. Sagen Sie sich vielmehr, wenn Sie vor einer neuen Herausforderung stehen: „Ich kann das schaffen – ich glaube daran, dass ich das kann, auch wenn ich das noch nie zuvor gemacht habe.“ Ihr Gehirn speichert diese Information ab und Sie werden sich garantiert daran erinnern, wenn Sie diese Aufgabe erfolgreich gemeistert haben und nun vor der nächsten stehen. Ihr neuer Erfolgs-Mindset muss so stark sein, dass er Sie beflügelt. Er ist Ihr stärkster Antrieb zu mehr Erfolg und Wohlstand.

Zur Website von Reneé Moore

Veranstaltungen

Exklusive Events veranstaltet von der CAREERS LOUNGE und ihren Partnern. Für Ihre Insider-Einblicke in neue Trends und Themen.

Über uns

CAREERS LOUNGE ist der Treffpunkt für erfolgreiche und inspirierende Persönlichkeiten. Für alle, die neue Wege gehen wollen. Im Leben und im Business.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt auf. Teilen Sie uns mit, was Sie interessiert und fasziniert. Wir freuen uns auf Sie.

Werben

Zeigen Sie Flagge in der CAREERS LOUNGE. Wir beraten Sie gern zu den Werbemöglichkeiten